Lecker! Wir nutzen Cookies!

Wird rechtzeitig die kieferorthopädische Behandlung begonnen, bieten abnehmbaren Zahnspangen hervorragende Möglichkeiten, um Platz für die bleibenden Zähne zu schaffen und die Entfernung bleibender Zähne zu verhindern. Genial sind abnehmbare Zahnspangen deshalb, weil sie sowohl an den Zähnen, als auch an den Knochen anliegen und damit in der Lage sind, die vorhandenen Zähne so zu verschieben, dass sich neuer Knochen bildet. Ein weiterer wichtiger Pluspunkt für abnehmbare Zahnspangen liegt in ihrer optimalen Reinigungsfähigkeit. Die Kieferorthopäden in Bielefeld zeigen in diesem Beispiel wie Platz für einen im Außenstand stehenden Eckzahn geschaffen wurde, ohne bleibende Zähne zu ziehen.

Nachdem mit einer losen Klammer genügend Platz geschaffen wurde, werden die Zähne mit einer festen Klammer auf dem Knochen in die richtige Position bewegt. Durch die direkte Befestigung der festen Klammer auf der Zahnoberfläche können die Zähne präziser ausgerichtet werden, als bei einer abnehmbaren Klammer. Die metallischen Elemente, die auf die Zahnoberfläche geklebt werden, heißen Brackets (sprich Bräckets, falsch ist Brekkis (Katzenfutter) oder Briketts (Kohle)). Die Brackets werden durch Behandlungsbögen verschiedener Qualitäten und Stärken miteinander verbunden und damit werden die Zähne zueinander neu ausgerichtet.